Java-Installation unter Debian/Ubuntu

Aus Byte-Welt Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Installation von OpenJDK/OpenJRE

Ubuntu unterstützt von Hause aus nur die Installation des OpenJDK bzw. der OpenJRE aus den Repositories. Daher wird die Installation dieser Java-Varianten über das Paketverwaltungssystems vorgenommen.

Consolen-Befehl

sudo synaptic

In den Paketquellen lassen sich dann die aktuellen Versionen finden und installieren.

Festlegen der standardmäßig vom System zu benutzenden Java Umgebung

Standardmäßig wird bei der Neuinstallation von Debian und Ubuntu das OpenJDK bzw die OpenJRE im System installiert. Viele Java-Programme bspw. NetBeans IDE erwarten aber für ordnungsgemäße Funktion das JDK bzw. JRE von Oracle. Die Installation von Oracle Java wird weiter unten beschrieben.

Ein ähnlicher Fall liegt vor, wenn mehrere JDKs von Sun in verschiedenen Versionen auf dem System installiert sind.

Wie soll man nun dem System klar machen, welche Version bzw. Typ der Java Umgebung zur Interpretation der Programme benutzt werden soll?

Zum Zweck der Festlegung der Standard-Java Umgebung gibt es folgenden Befehl:

Consolen-Befehl

sudo update-alternatives --config java

Danach kann einfach die zu verwendende Java-Umgebung ausgewählt werden, die nun zukünftig vom System verwendet wird.

Die aktuelle verwendete Java-Version kann mit folgendem Consolen-Befehl abgefragt werden:

java -version

Installation von Oracle Java

Siehe auch