Java-Programm mit Argumenten starten

Aus Byte-Welt Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bereits bem Start eines Java-Programms kann man durch Übergabe von Argumenten Daten in das Programm einschleusen, die es verarbeiten kann.

Start mit Argumenten

Ein Java-Programm wird durch Aufruf des Java-Interpreters gestartet, dem man den Klassennamen der Klasse übergibt, die die main()-Methode enthält. Beispielhaft daher hier noch mal ein Aufruf:

java HelloWorld

Die main()-Methode stellt für die Eingabe von Argumenten ein String-Array bereit. Schauen wir uns noch einmal die Signatur der main()-Methode an:

public static void main(String[] args)

Sie ist public, damit auf sie von überall auf sie zugegriffen werden kann. Sie ist static, weil es zum Zeitpukt des Programmstarts noch keine Objekte instanziiert wurden, auf denen Methoden aufgerufen werden könnten. Sie liefert nichts (void) zurück.

Sie erwartet optional in ihrer Methodensignatur ein String-Array, welches oftmals args benannt wird. Der Name des Arrays spielt keine Rolle. Genauso gut könnte er auch eingabe lauten.

Im obigen Beispiel des Aufrufs des Java-Interpreters werden keine Argumente für die main()-Methode mitgegeben. Das wollen wir jetzt nachholen und schauen uns einen Aufruf mit Übergabe von Argumenten an:

java HelloWorld Byte-Welt Besucher

Direkt nach dem Klassennamen des zu startenden Programms werden also eins oder mehrere von einem Leerzeichen getrennte Argumente übergeben.

Programmcode mit Verarbeitung von Argumenten

Im vorigen Kapitel haben wir einen Aufruf eines Java-Programms mit Übergabe von Argumenten gesehen. Schauen wir uns den möglichen Code des Java-Programms mit Verarbeitung der Argumente dazu an.

public class HelloWorld { //unsere HelloWorld-Klasse
   public static void main(String[] args) { //unsere main()-Methode
 
      //Verarbeitung von Argumenten
      if(args.length == 2) {
         System.out.println("Hallo "+args[1]+", willkommen bei "+args[0]+"!");
      }
      else {
         System.out.println("Hello World!");
      }
 
   }
}

Wenn wir nun das Programm kompilieren und ohne Argumente ausführen, erhalten wir folgende Ausgabe:

Hello World!

Wenn wir nun beim Start das obige Beispiel des Aufrufs mit zwei Argumenten verwenden und diese mit in die/das Kommandozeile/Eingabeaufforderung/Terminal eintippen, erhalten wir:

Hallo Besucher, willkommen bei Byte-Welt!


Fragen

Das Thema wurde nicht ausreichend behandelt? Du hast Fragen dazu und brauchst weitere Informationen? Dann hole dir deine Antworten jetzt im Byte-Welt-Forum